Mofi rotJupiter 1

Totale Bedeckung des Mondes am Montag, 21. Januar

Die Bedeckung beginnt bereits um 4:33, die Totalität dauert von 5:41 bis 6:44 Uhr.

Der Mond wird gegen 4:33 Uhr MEZ vom (Kern-)Schatten der Erde getroffen und nach und nach vom Erdschatten völlig bedeckt. Die Totalität beginnt um 5:41 und dauert bis 6:44, die Mitte ist um 6:12 MEZ erreicht. 

Während der Totalität erscheint der Mond in einem roten Licht (Blutmond, s. Foto einer früheren Finsternis), das ihn durch Streuung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre trotz der Abschattung noch erreicht.

Die Johannes-Kepler-Sternwarte öffnet für dieses Himmelsschauspiel um 5:30 Uhr, so dass der Beginn der Totalität gerade noch beobachtet werden kann. 

Der Mond erscheint uns in dieser Nacht besonders gross, denn er ist uns auf seiner elliptischen Bahn um die  Erde besonders nahe. Es sind nur 357 Tsd. km bis zu ihm, während er manchmal mehr als 400 Tsd. km von uns entfernt ist.

Während der Totalität besteht die Möglichkeit, einen Blick auf Jupiter und seine Monde zu werfen, auch Venus zeigt sich uns.

scroll back to top