Alexej Archipowitsch Leonow

Am 18. März 1965 startete Aleksej Leonow an Bord der Woschod 2 ins All. Aleksej verließ als erster Mensch die sichere Hülle eines Raumschiffes und absolvierte eine Ausseneinsatz freischwebend im Weltraum.

Алексей Архипович Леонов verstarb  11. Oktober 2019 in Moskau.

„Dieses erstaunliche Land, besser gesagt dieses kleine Fleckchen Erde, brachte einen großen Menschen hervor, der der Geisteskraft der gesamten Menschheit ein Denkmal setzte. Wir freuen uns, hier alles sehen zu können, was mit dem Leben Ihres Landsmanns verbunden ist und zusammen mit Ihnen diese Luft zu atmen.“

Aleksej Leonov und Ahatolij Solovjev

 


Die Kosmonauten-Legenden besuchten die Keplerstadt und wurden zu neuen prominenten Mitgliedern der Kepler-Gesellschaft

  

Freitag, 22.November 2019 um 20:00 Uhr

Planetarium Stuttgart - Keplersaal

 

Dr.Wolfgang R.Dick

Bundsamt für Kartographie und Geodäsie,

Frankfurt / Main

Wer hat an der Uhr gedreht? - Die Schalrsekunde und ihre Folgen

Manchmal wünschen wir uns, die Zeit möge stillstehen. Alle paar Jahre wird das für einen Moment Wirklichkeit, wenn die Uhren für eine Sekunde - die sogenannte Schaltsekunde - angehalten werden, um ihre Anzeige an der sich ändernden Erdrotation anzupassen. Warum geschieht das und kann es eine Gefahr darstellen? Was wird, wenn diese Schaltsekunden abgeschafft werden? Was eine Sekunde für uns bedeuten kann, wird dieser Vortrag aufzeigen.

 

 

am Freitag, 25.10., 18 bis 19 Uhr im Klösterle, Weil der Stadt, Kapuzinerberg 11

Vorgesehene Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Bericht des Vorstands
  • Bericht des Schatzmeisters und des
  • Rechnungsprüfers
  • Entlastung des Vorstands
  • Wahl des Kassenprüfers
  • Neuauflage der Kepler-Biografie
  • Verschiedenes

ab 19.15 Uhr Vortrag:

Das Unsichtbare sichtbar machen: Röntgenbeobachtungen von schwarzen Löchern von Victoria Grinberg, Uni Tübingen

Ausklang bei Wein und Brezeln

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Spenden werden gerne angenommen.

Neuerscheinung:

Die 5. Auflage der Kepler-Biografie von Max Caspar

Seit 25.10.2019 ist die Kepler-Biografie von Max Caspar wieder auf Deutsch erhältlich. Dieses Werk erschien erstmalig 1948, wurde bereits ins Englische und Spanische übersetzt und ist immer noch unbestritten der Klassiker unter den Kepler-Biografien.

Neben der bereits in der 4. Auflage eingefügten Liste mit Quellennachweisen wurde die jetzt vorliegende 5. Auflage durch ein Ortsnamens- und Sachverzeichnis ergänzt. Zusätzlich wurde eine chronologisch und nach Sprachen geordnete, übersichtliche Bibliografie sowohl zu den Werken Keplers als auch zu der Literatur über Kepler beigefügt. Die Biografie (610 Seiten, Hardcover) kostet 29,- EUR und ist im Kepler-Museum, in der Stadt- & Tourist-Info und bei Buch & Musik am Marktplatz Weil der Stadt erhältlich. Außerdem kann das Buch zuzüglich Versandkosten bezogen werden über Kepler-Gesellschaft e. V. Geschäftsstelle Postfach 1120 oder anfrage(at)kepler-museum.de Bei Versand bitte vollständige Adresse angeben. Zahlung erfolgt mittels Rechnung.

Friedrich Seck und Monika Balzert haben Keplers sämtliche heute bekannten Gedichte neu herausgegeben, kommentiert und ins Deutsche übersetzt [Link].  Hans-Joachim Albinus hat diese Neuerscheinung in der "Leonberger Kreiszeitung" rezensiert. Den Text dieser Rezension finden Sie unter folgendem [Link].